Im Logbuch: Nachhaltiger Samstag

Der nachhaltige Samstag

GESTALTEN, GENIESSEN, GESELLIG SEIN – am Samstag, den 28. April von 9 bis 13 Uhr auf dem Rathausplatz in Weingarten

Mehr Vielfalt in den Garten, mehr Genuss auf den Teller, mehr Sinnhaftigkeit in den Konsum.

Bereits zum vierten Mal laden wir zum Jungpflanzen-Tauschmarkt auf den Rathausplatz ein. Dieses Jahr versammeln sich rund um den Markt zahlreiche lokale Initiativen, die sich ebenfalls für nachhaltige Entwicklung stark machen. Eine Fülle von Aktivitäten lockt Groß und Klein, einen aktiven und lebendigen Samstag im Zeichen der Nachhaltigkeit in der Weingartener Mitte zu erleben.

Zum Jungpflanzen-Tauschmarkt bringen Privatleute ihre selbst angezogenen Gemüsesetzlinge und Pflanzenableger und tauschen sie gegen neue Gartenschätze. Artischocken, Tomaten, Rosen oder Topinambur – alles kommt auf den Tisch und dann geht der Tausch los, direkt und informell, von privat zu privat. Die Vielfalt ist groß und wer keine Pflanzen bringt, darf gegen Spende natürlich auch welche mitnehmen.
Nebenan bei Elisabeth Schüller und ihrer rollenden Plantago-Kräutergärtnerei können Gewürz-, Heil- und Wildkräuter aus eigener Vermehrung erworben werden. Außerdem frisch geerntete Wildkräutermischungen aus eigenem Anbau.
Während die Großen auf dem Markt stöbern, bietet der Kindergarten Am alten Friedhof mehrere Mitmach-Aktionen für die kleineren BesucherInnen an. Es können Samenknödel geformt werden, Wald-Webrahmen beschlagen und gewebt sowie Frühlings-Postkarten gebastelt werden.
Auf dem echten großen Traktor darf geklettert und gespielt werden.
Gutes Gemüse, die Solidarische Landwirtschaftsinitiative aus Weingarten, trägt mit einem Ökowitz-Wettbewerb ihren Teil zum Schmunzeln bei und hofft auf humorvolle Beteiligung. Außerdem zeigen selbstgebaute Wurmkomposter anschaulich, welch wertvolle Arbeit diese kleinen Lebewesen für die Bodengesundheit leisten. Der derzeitige Wwoofer* Laurant stellt zudem sein Projekt TRANsHUMANZ vor, bei dem er Merino-Kleidungsstücke regional herstellt – von der Tierhaltung bis zum fertigen Produkt.
Auch die Kunst kommt nicht zu kurz. Denise Feketitsch aus Weingarten fertigt mit Tuschestift und Aquarell wundervolle Kunstdruckpostkarten, unter anderem zum Thema Obst&Gemüse. Auch sie wird mit auf dem Rathausplatz sein und eine Auswahl ihrer Karten anbieten.
Für leckere Getränke wird die Streuobstinitiative sorgen und dabei ihre wertvolle Arbeit zum Erhalt der ökologischen Vielfalt und regionalen Kulturlandschaft vorstellen.
Ohne Mampf kein Kampf! Der Judo-Club versorgt mit Kuchen und süßen Speisen, der Kindergarten sorgt für Salziges und Herzhaftes zum Mitnehmen und gleich essen.

Wir freuen uns auf einen interessanten und lebhaften Markt mit zahlreichen BesucherInnen am Samstagmorgen in Weingarten!

* WWOOF (World Wide Opportunities on Organic Farms) ist eine weltweite Freiwilligenorganisation, die junge Leute an Bio-Betriebe vermittelt, wo sie gegen Kost und Logis bei der Arbeit helfen.