besserwissen

Filmabende „Saatgut ist Gemeingut“

Herzliche Einladung zu zwei Filmabenden mit Lehrfilmen zur Samengärtnerei!

Eigenes Saatgut zu gewinnen ist ein wichtiger Beitrag zur Erhaltung der Kulturpflanzenvielfalt und ein erster Schritt in Richtung Ernährungsautonomie. Saatgut ist ein Schatz, der unbegrenzt ausgetauscht und geteilt werden kann. Deswegen wollen wir uns schlau machen, wie die Samengärtnerei praktisch funktioniert.

An zwei Abenden im Februar schauen wir gemeinsam Ausschnitte aus dem umfangreichen Filmwerk zur Samengärtnerei an, die das Europäische BürgerInnen-Forum und Longo maï auf 4 DVDs herausgebracht haben.

15. Februar und 22. Februar 2018, 20 Uhr, Gemeindebibliothek am Rathausplatz

Die Filme richten sich an alle die lernen wollen Saatgut selbst zu vermehren. Sie zeigen die vielfältigen Handgriffe beim Anbau, Ernten, Aufbereiten und Lagern von Saatgut. Die Filme wurden in Frankreich gedreht und zeigen den Gemüseanbau in schönen Gärten. Wir haben die Filme so ausgewählt, dass verschiedene Pflanzenfamilien gezeigt werden.

Weitere Informationen: www.seedfilm.org

15. Februar: Saatgutvermehrung von Karotten, Erbsen, Tomate, Zwiebeln, Rote Rübe & Mangold, Sonnenblume, Kürbis & Zucchini, Radieschen & Rettich, Kohlrabi.

22. Februar: Saatgutvermehrung von Bohnen, Spinat, Paprika & Peperoni, Gurken, Salat, Lauch, Sellerie, Rüben, Kohl.

Die beiden Termine können unabhängig voneinander besucht werden. Der Eintritt ist frei.