Jungpflanzenmarkt Nachhaltiger Samstag

Pflanzen, Kinder und Kuchen erobern den Rathausplatz

Es herrschte ein buntes Treiben am vergangenen Samstag, dem 28. April 2018 auf dem Rathausplatz, mit einem deutlichen Einschlag ins Grüne: Der Nachhaltige Samstag verwandelte unsere Ortsmitte in einen Treffpunkt für alle, die ihre Liebe zu Natur und Garten, zu feinem Gebäck und guten Säften gern mit anderen teilen. Kulinarisch war zwischen süßen und salzigem Gebäck und den köstlichen Säften der Streuobstinitiative einiges geboten.

Denn es ging nicht allein ums Genießen: Die Erzieherinnen und Eltern vom Kindergarten Am alten Friedhof gaben einen Einblick in ihren Fundus von Gestaltungsideen durch Upcycling, Recycling oder mit Naturmaterialien. In den Werk-Angeboten für Kinder wurden Wald-Webrahmen bespannt, Blumen-Postkarten geklebt und Samenknödel geformt. Gleich daneben informierte die Solidarische Landwirtschaft Gutes Gemüse über ihre Aktivitäten und prämierte den Lieblings-Öko-Witz (Glückwunsch an Klara Cornelissen!). Auf dem Traktor der Familie Barth wurde währenddessen geklettert und der Traum von einem Leben als LandwirtIn geträumt.

Auch an den Tischen unseres Jungpflanzen-Tauschmarkts war durchgängig reger Betrieb. Immer wieder kamen GärtnerInnen mit neuen Kisten voller Pflanzen an, brachten Selbstgezogenes und Ausgegrabenes in den Fundus ein und fanden neue Schätze für ihren Garten. Von einer Vielzahl von Tomatensorten bis zu Raritäten wie der „roten Perilla“ (einem Gewürzkraut) oder dem Akanthus waren Bandbreite und Qualität in diesem Jahr so groß wie noch nie! Wer noch nicht genug hatte, konnte nebenan am Stand der Plantago-Kräutergärtnerei das Sortiment noch weiter aufstocken. Ergänzt um die wundervollen Kunstdruckpostkarten von Denise Feketitsch bot der Nachhaltige Samstag einen kleinen Einblick in die Vielfalt der Aktivitäten, mit denen in Weingarten die nachhaltige Entwicklung vorangebracht wird.